Springe zum Inhalt

Welche Rolle spielt Musik in Casinos?

Foto: https://cdn.pixabay.com/photo/2017/03/07/14/58/disk-2124210_960_720.jpg

Casinos sind ein ernstes Geschäft und da gibt es keine Zufälle, natürlich außer beim Spielen. Alle Tisch-Decken sind grün, keine Fenster und keine Wanduhren sind zu sehen. Auch Musik, die immer im Hintergrund gespielt wird, ist überhaupt nicht zufällig.

Welche Musik ist auf der Casino-Playlist?

Musik ist die ganze Welt, und die ganze Welt ist Musik. So findet man heutzutage kaum noch Themen, die noch nicht besungen wurden. Auch Casino mit seinen unendlichen Versuchungen, hohen Risiken und glänzenden Spielen erscheint oft in Liedertexten verschiedener Zeiten:

  • “Viva Las Vegas” von Elvis Presley
  • “The Ace of Spades” von Motorhead
  • “The Gambler” von Kenny Rogers
  • “Black Jack” von Ray Charles

Aber nicht nur Glücksspiele werden von der Musik-Branche benutzt, sondern auch Casinos machen jederzeit Gebrauch von populären Songs. Wie wählt man aber, was genau in den Casino-Sälen abgespielt wird?

Keine Frage der Ästhetik

Bei der Wahl passender Musik geht man nicht von ästhetischen Gründen oder persönlichen Vorlieben aus. Melodien, die in deinem Lieblingscasino aus gut versteckten Boxen lauten, dienen nicht dazu, dich auf die Tanzfläche anzulocken. Vielmehr geht es um den psychologischen Zweck, den Music erfüllen sollte. Und zwar dich entspannt genug zu machen, so dass du dich leichter von deinem Geld trennst. Das Ambiente eines durchschnittlichen Casinos ist höchst beunruhigend. Andauernde Sirenen, Klingeln, Lichter und Geschrei können sogar dem wildesten, betrunkensten Gast ein unbehagliches Gefühl verleihen. Um diesen Wahnsinn irgendwie auszugleichen, spielen viele Casinos sanfte, beruhigende Musik. So was kann man auch bei Online-Casinos erleben. Wenn du nächstes Mal sunnyplayer casino bonus auf deinem PC bekommen willst, lenke dich für einen Augenblick ab und lausche der leisen Casino-Musik. Die gibt es immer, man merkt das einfach nicht.

Foto: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/11/19/13/56/audio-1839380_960_720.jpg

Tempo spielt auch seine Rolle

Allerdings wurde es auch festgestellt, dass rotes Licht und schnelle Musik Menschen dazu bringen, ihre Einsätze viel schneller zu machen. Aus diesem Grund ist in großen landbasierten Casinos in verschiedenen Spiel-Räumen unterschiedliche Musik zu hören:

  • Für große Säle passen bekannte aber neutrale Lieder, denn hier aufhalten sich viele Menschen mit ganz unterschiedlichen Geschmäcken;
  • In Poker-Rooms hört man ziemlich oft klassische Musik;
  • In Räumen mit Spielautomaten herrscht immer eine aufgehobene Stimmung. Das Spiel läuft schnell ab und dazu passen auch temporeiche, rhythmische Beats.

Außerdem wird Musik auch immer an den Stil des jeweiligen Spielhauses angepasst. Wenn es um ein Casino mit französischer Thematik geht, kann man natürlich damit rechnen, dass es Lider aus der Musikszene Frankreichs geben wird. Schließlich ist jedes einzelne Casino ein ganzes Universum, in dem alles aufeinander eingestimmt sein sollte.

Von Klassik wie gebannt

Es gibt auch Casinos, im denen man ausschließlich klassische Musik hören kann. Es wurde bewiesen, dass gerade klassische Musik den größten Einfluss auf das Gemüt der Spieler hat. Einerseits spornt sie Spieler an und macht sie mehr bestrebt zu gewinnen, andererseits hilft sie den Spielern ihre Konzentration zu behalten und mit Verlusten besser zurechtkommen.

Zusammenfassung

Was wir beim Spielen hören ist also nicht unbedingt unsere Wahl. Aber wenn man sich genau darüber nachdenkt, würde niemand Glücksspiele in voller Stille wirklich genießen, oder?

Merken

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.