Springe zum Inhalt

Sachen, die man unbedingt zum Campen braucht

Gerade vor dem Aufbruch wird es immer etwas hektisch: man fragt sich immer wieder, ob alles schon gepackt ist, ob man nichts vergessen hat. Was gehört überhaupt in die Reisetasche, wenn man einen Campingurlaub plant? Diese und andere Fragen rund um das Thema „Camping“ werden in diesem Artikel behandelt.

Foto: https://cdn.pixabay.com/photo/2015/07/10/17/24/night-839807_960_720.jpg

Warum gerade campen gehen?

Für viele ist es ein großes Problem, eine tadellose Reise zu planen. Zehn Tage bewegungslos am Strand zu verbringen, ist viel zu passiv, und eine Woche lang wilde Berge zu erklimmen, ist hingegen schon viel zu aktiv. In diesem Fall stellt gerade der Camping-Urlaub eine perfekte Verbindung von Entspannung und Abenteuer dar. Da Sie jedoch die ganze Zeit in der Natur mit Selbstversorgung verbringen, gibt es bestimmte Campingausrüstung, die Sie unbedingt mitnehmen müssen.

Eine Camping-Checkliste für alle Fälle

Natürlich ist die Reisevorbereitung eine individuelle Sache, und jeder entscheidet schließlich selbst, was er einpacken möchte. Alle leidenschaftlichen Glücksspieler sorgen bestimmt dafür, dass sie ihre Handys laden können, so dass sie auch im Urlaub die beliebtesten Spielautomaten kostenlos spielen ohne Anmeldung. Und trotzdem gibt es solche Sachen, die bei Camping einfach unverzichtbar sind:

  • Ein Zelt ist ohne weiteres der wichtigste Bestandteil jeder Campingausrüstung. Dort schlafen Sie, er schützt Sie vor dem Regen. Außerdem finden Sie heute jede Menge unterschiedlichster Zeltvarianten und können bestimmt was Passendes wählen.
  • Ein Vorhängeschloss muss auch mitgenommen werden, denn die eigene Sicherheit hat immer den Vorrang. Sie bleiben doch nicht die ganze Zeit im Zelt sitzen, sondern machen auch eventuell Ausflüge. Dann wird ja das aufgestellte Zelt nicht jedes Mal abgebaut, sondern eher mit einem Vorhängeschloss in Ruhe gelassen.
  • Ein Schlafsack und eine Isomatte machen Ihren Schlaf viel angenehmer, daran besteht gar kein Zweifel.
  • Ein Erste-Hilfe-Set muss nicht nur in jedem Auto vorhanden sein, sondern auch zu Ihrem treuen Reisebegleiter werden. Hoffentlich haben Sie im Urlaub gar keinen Grund, um dieses Set zu benutzen. Aber falls es in der Tat zu einem Unfall kommt, dann kann die Wichtigkeit vom Erste-Hilfe-Set nicht überschätzt werden.
  • Gaskocher, Taschenmesser und Taschenlampe sind ebenfalls nicht zu vergessen. Wenn Sie sich selbst versorgen müssen und es keine Küche gibt, wäre es empfehlenswert, einen Gaskocher mitzunehmen. Da wäre auch ein Grill nicht fehl am Platz, denn es macht wahnsinnig viel Spaß, in der Natur zu grillen. Man kann dann ganz entspannt über etwas plaudern, wie z.B. komische Geschichten aus der Schulleben oder die besten online Casino Spiele, und das köstliche Abendessen vorbereiten.
  • Feuerzeug, aber so ein, das möglichst lange lebt und schon überprüft ist. Dabei verzichtet man natürlich auf keinen Fall auf Streichhölzer.
Foto: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/11/21/16/03/bricks-1846142_960_720.jpg

Was auf dem Festival passiert, bleibt auf dem Festival

Festivals sind immer eine ganz besondere Erlebnis und verlangen noch ein paar zusätzliche Sachen im Rucksack:

  • Gehörschutz sichert Ihnen zumindest ein bisschen Zeit für den Schlaf, denn mit all den Bässen kann es schon ziemlich schwierig werden einzuschlafen.
  • Regenponcho schützt Sie vor Regen und erlaubt Ihnen, bei jedem Wetter Ihre Lieblingsmusik zu genießen.
  • Mückenschutz gibt es in vielen Varianten. Wählen Sie das, was für Sie am besten funktioniert und vergessen nicht, es einzupacken.

Zusammenfassung

Reisevorbereitungen können manchmal wirklich sehr angespannt verlaufen, besonders wenn man plötzlich das Gefühl bekommt, etwas vergessen zu haben. Und trotzdem ist es besser, alles noch einmal zu checken, als sich dann die ganze Reise zu vermasseln.

Merken

Merken

Merken

Merken