Springe zum Inhalt

Sie haben ihn sicherlich schon am Köcher von Bogenschützen gesehen oder benutzen ihn vielleicht sogar bereits selbst - einen mechanischen Pfeilzähler. Durch Betätigung des kleinen Drückers erhöht sich der vierstellige Zählerstand auf der Anzeige jeweils um 1 - klicken Sie einfach nach jeder Passe, wenn Sie zum Pfeilziehen gehen. Das Zählwerk kann mittels eines kleinen Rades jederzeit wieder auf Null gestellt werden.

Pfeilzähler an meinem Feldköcher - Foto: © Martina Berg

Doch wozu dient dieses kleine Hilfsmittel im Bogensport eigentlich? Neben der offensichtlichen Aufgabe, dem Zählen der geschossenen Pfeile, kann man einen Pfeilzähler auch noch für andere Trainingsaufgaben einsetzten.

...weiterlesen "Der Pfeilzähler – ein praktisches Hilfsmittel für das ernsthafte Bogentraining"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wußten Sie, dass Bogenschießen als die technisch zweitschwierigste Sportart der Welt gilt? 54 (in Worten: vierundfünfzig!) Dinge gilt es zu beachten, um den perfekten Schuß abzugeben. Das schafft kein Mensch, außer er überläßt diesen Bewegungsablauf irgendwann einmal völlig seinem Unterbewußtsein.

Dazu muß man das Bogenschießen aber erst einmal von Anfang an richtig lernen. Und das funktioniert am besten mit dem Positionsphasenmodell, nach dem der Deutsche Schützenbund und der deutsche Bogensport-Nationaltrainer ausbilden.

Das Buch "Richtig schießen mit dem Recurvebogen" erläutert kurz und knapp, aber verständlich diese Technik des Bogenschießens. Zahlreiche Fotos illustrieren die einzelnen Schritte.

...weiterlesen "Neuerscheinung: Richtig schießen mit dem Recurvebogen"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail