Springe zum Inhalt

Einige bewährte Sehnengarne im Überblick

Die Bogen-Sehne - die "Seele" des Bogens

Im modernen Bogensport wird die Sehne aus einer Kunststofffaser gefertigt. Es ist ein „Endlosfaden“, der mehrmals um die Enden eines Sehnengalgens gespannt wird. Daraus ergeben sich die sogenannten Strangzahlen. Eine Sehne aus dem Recurvebogenbereich besteht üblicherweise aus 16, 18 oder 20 Strängen. Abweichungen noch oben oder unten sind natürlich jederzeit möglich.

Sehnenbau - Sehnengalgen, Sehnengarn - Foto: © Martina Berg

Die Sehne hat die Aufgabe, die jeweilige Kraft der Wurfarme auf den Pfeil zu übertragen. Je stabiler und schneller eine Sehne ist, desto besser/tiefer ist die Flugbahn des Pfeils und die Gruppierung auf der Zielscheibe. Gut gefertigte Sehnen können zwischen 5000 und 7500 Schüssen aushalten. Danach sollten sie allerdings gewechselt werden.

Manche Kunststofffasern müssen noch von Zeit zu Zeit gewachst werden. Dieses verlängert ihre Lebensdauer und Haltbarkeit. Andere Materialien nicht mehr gewachst werden. Dieses entnehmen sie bitte den jeweiligen Herstellerangaben. Tipps zum Wachsen von Sehnen finden Sie hier.

Sehne wachsen - Foto: © Martina Berg

Der Bogenschütze sollte vor und nach jedem Training oder Turnier seine Bogensehne auf eventuelle Beschädigungen oder Ermüdungserscheinungen kontrollieren. Notwendige Reparaturen sollten dann zeitnah durchgeführt werden oder ein Austausch alt gegen neu ist vorzunehmen.

Im folgenden stellen wir Ihnen einige Sehnengarne vor, die auch in unserer Werkstatt für den Sehnebau benutzt werden und die wir vorbehaltlos empfehlen können.

Die verschiedenen Sehnengarne im Überblick

BCY B-55
Dieses Dacron Sehnengarn kommt aus dem Hause BCY und wird hauptsächlich im Bereich der Langbögen sowie der Recurvebögen mit Holzmittelteil verwendet. Es ist von seiner Struktur her stärker und somit stabiler im Abschuss. Dieses Verhalten wirkt sich allerdings geschwindigkeitsmindernd im Pfeilflug aus.

Brownell B-50 Dacron

Brownell B-50 Dacron
Meistgenutztes Sehnengarn das hauptsächlich seine Anwendung bei Langbögen sowie Recurvebögen mit Holzmittelteil findet.

BCY 652 Spectra

BCY 652 Spectra
Vor der Umstellung von Fast Flight auf Fast Flight Plus bestand das geschätzte und bekannte Garn aus Spectra. Seine hauptsächliche Anwendung findet dieses Garn im Recurvebereich.

Brownell Fast Flight Plus

Fast Flight Plus
Ein altbewährtes und strapazierfähiges Hochleistungsgarn mit einer Materialstärke von .015“ für Bögen mit Mittelstücken aus Aluminiumlegierungen und Bögen mit Phenol- oder Horntips. Dieses Sehnengarn dehnt sich kaum und macht den Bogen schnell im Abschuss. Hergestellt aus 100% Dyneema.

BCY 8125

BCY 8125
Gefertigt aus 92% Dyneema SK75 und 8% SK65. Es wird eingesetzt im Hochleistungsrecurve- und Compoundbereich. Erhältlich auch als zweifarbiges Garn.

BCY-X

BCY-X
Ein Hochleistungsgarn gefertigt aus 83% Dyneema und 17% Vectran. Es vereinigt die Vorteile des 452X und des 8190 miteinander. Es dehnt sich nicht, ist reißfest und ermöglicht dem Bogen hohe Geschwindigkeiten im Abschuss. Anwendungsbereiche sich Recurve- und Compoundbögen.

BCY 452X

BCY 452X
Dieses Sehnengarn wird ausschließlich im Compoundbogenbereich verwendet. Durch den hohen Anteil von Vectran wird das „Nachdehnen“ der Sehne verhindert.

BCY 8190

BCY 8190
Ein besonders robustes und langlebiges Sehnenmaterial, welches sich durch seine Schnelligkeit sowie seine geringe Dehnung auszeichnet. Aus diesem Grund können geringere Strangzahlen geschossen werden.

Brownell XCEL

Brownell XCEL
Kombiniert aus 1/3 Vectran und 2/3 SK75 Dyneema. Es ermöglicht einen äußerst weichen und ruhigen Abschuss. Einsetzbar im Hochleistungsrecurve- und Compoundbereich.

In einem nächsten Artikel stellen wir Ihnen diverse Wickelgarne für die Mitten- und Endenwicklungen vor.

Text: © Bert Mehlhaff

Weitere empfehlenswerte Artikel:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.