Springe zum Inhalt

Der Stadt-Anzeiger Horn-Bad Meinberg hat einen Artikel über die Horn-Bad Meinberger Bogenschützen veröffentlicht. Bei dieser netten und ambitionierten Truppe sind wir (Bert und Martina) die Trainer.

Um den ganzen Artikel zu lesen, bitte hier klicken.

Merken

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Okay, vielleicht nicht jeder. Ein traditioneller Schütze mit einem einteilgen Jagdrecurve-, Primitiv- oder Langbogen hat ja nicht so viele bogenbezogene Tuningmöglichkeiten. Er braucht nicht unbedingt umfangreiche schriftliche Aufzeichnungen, um nach einer Änderung an seiner Ausrüstung gegebenenfalls den ursprünglichen Zustand wieder herstellen zu können.

Aber für einen olympischen Recurveschützen oder einen Compoundschützen sollte die Führung eines Bogenpasses Pflicht sein. Denn nichts ist Ärgerlicher, als wenn durch eine Änderung am Bogen die für mich optimal passende Abstimmung meines Bogens plötzlich nicht mehr stimmt und ich den Urzustand nur mühsam durch Versuch und Irrtum wieder herstellen kann.

...weiterlesen "Warum jeder Bogenschütze einen Bogenpass braucht"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Gerade Automilhersteller nutzen sehr gerne Bogensportmotive wohl um ihre Autos mit dem Prädikat "pfeilschnell" zu versehen. Heute zeige ich Ihnen eine alte Zeitungsanzeige der Marmon Motor Car Company aus Indianapolis (USA):

Diese Werbung stammt wohl aus der Zeit von ca. 1928 bis 1930. Denn während dieser Zeit wurde das beworbene Modell 78 hergestellt.

Bereits 1933 stellte die Firma ihre 1902 begonnenen Automobilproduktion ein. Die Wirtschaftskrise hatte 1933 ihren Höhepunkt erreicht und brach vielen renomierten Unternehmen quasi das Genick.

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail