Springe zum Inhalt

Pfeil und Bogen in der römischen Kaiserzeit

Reflexbogen, Langbogen, Pfeile, Köcher und Zubehör gehörten zum Bogenschießen in der Römerzeit. Archäologische Funde und antike Bild- und Textquellen zeichnen uns heute ein farbiges Bild von der Ausrüstung ebenso wie vom praktischen Einsatz in Training, Sport, Kampf und Jagd. Durch experimentelle Forschungen werden die Effizienz und die Bandbreite des damaligen Bogengebrauchs anschaulich.

Römer, Orientalen, Griechen, Kelten, Germanen, Sarmaten und Hunnen – unterschiedliche Elemente der Bogenwaffe konnten sich im Imperium Romanum in einzigartiger Weise ergänzen. In diesem Buch werden technische Entwicklungen erläutert und in ihren jeweiligen Kontext gestellt.

...weiterlesen "Neuerscheinung: Pfeil und Bogen in der römischen Kaiserzeit"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wir veröffentlichen auf diesem Blog in loser Folge Teile unseres Bogensport-Lexikons, das Sie als E-Book direkt hier über Amazon kaufen können.

Bogenschießen ist eine der technisch anspruchsvollsten aber auch faszinierendsten Sportarten. Gerade für Anfänger sprechen Bogenschützen oft eine eigene, verwirrende Sprache: Spinewert, Auszugslänge, Zuggewicht, Berger-Test, Einnocken … was ist das nur alles?

Diese und zahlreiche weitere Begriffe aus der Welt des Bogensports erklärt kurz und knapp aber verständlich und illustriert unser Bogensport-Lexikon. Es ist nicht nur für Bogensport-Einsteiger gedacht. Auch gestandene „Bogner“ werden hier noch manche für sie neue Information finden.

bogensportlexikon

Untergriff: Die Sehne wird mit drei Fingern unterhalb des Pfeils gegriffen. Erfordert einen aufgeklemmten Nockpunkt und Klemmnocken, damit der Pfeil beim Auszug nicht verrutscht oder abfällt. Üblicher Griff bei Blankbogenschützen.

V-Bar / Spinne: V-förmiges Gerät, das an der Vorderseite des Bogens angeschraubt wird und zur Aufnahme von Stabilisatoren dient. Einige V-Bars haben unterschiedliche Anstellwinkel für die Seitenstabilisatoren.

...weiterlesen "Bogensport-Lexikon: von Untergriff bis Zupfen"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wenn ja: super, vielen Dank!

Wenn nein: dann wird's aber Zeit! Jetzt hier klicken!

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail