Springe zum Inhalt

Schon jeder Anfänger im Bogensport hört die mahnenden Worte seines Trainers: wenn man längere Zeit Freude an seinem Bogen haben will, sollte man Leerschüsse tunlichst vermeiden.

Der Duden definiert den Begriff "Leerschuss" als "die Betätigung eines schießenden Apparates ohne Projektil". Im Fall des Bogenschießens also einen Schuß ohne eingelegten Pfeil.

...weiterlesen "Warum man Leerschüsse vermeiden sollte"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Zu Beginn möchte ich hier nochmal die Gewichtsverteilung des Körpers ansprechen. Der Bogenschütze verteilt sein Gewicht mit ungefähr 60 bis 70% auf die Fußballen und ungefähr 30 bis 40% auf die Fersen.

Bogenschützin - Foto: © Martina Berg
Bogenschützin - Foto: © Martina Berg

...weiterlesen "Das Set up – die Vorbereitung des Schusses"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Bogenschützen sind schon ein Völkchen für sich. Wenn es um ihre Ausrüstung, also um Bogen und Pfeile geht, sprechen sie in einer, für Anfänger oft verwirrenden Sprache. Ich habe anfangs auch nur Bahnhof verstanden, als ich erstmals von Zoll, Pound, Grain und libs hörte.

Foto: © Martina Berg
Foto: © Martina Berg

Zum Glück brauchte ich meine Unwissenheit zu Beginn meiner Bognerinnen-Karriere nicht zu verstecken, denn alle anderen (außer unserem Trainer) aus unserem Verein waren damals ebenfalls blutige Anfänger ohne Bogensportwissen.

Der moderne Bogensport, wie wir ihn heute betreiben, stammt ursprünglich aus den USA. Daher kommt es, dass sich viele englische Begriffe eingebürgert haben.

Hier folgt eine kurze Erläuterung der wichtigsten Einheiten und Maße, die einem beim Bogensport so über den Weg laufen:

...weiterlesen "Einheiten und Maße im Bogensport"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail