Springe zum Inhalt

Die Grafik der Deutschen Sporthilfe, die wir gestern hier im Blog veröffentlicht haben, hat besonders auf facebook zu heftigen Diskussionen geführt. Für einen Hobby-Schützen erschienen die meisten genannten Preise einfach völlig überhöht. Allerdings sollte man bedenken, dass eine Spitzenschützin wie Lisa Unruh natürlich mit dem absoluten Top-Material ausgestattet wird und dieses sie aufgrund ihres technischen Könnens auch in ihren Leistungen unterstützt.

Wir "Freizeit-Bogenschützen" könnten dieses Material kaum wirklich effektiv nutzen. Teilweise wäre es sogar eher nachteilig - beispielsweise sind High-Tech-Wurfarme recht "zickig" und entfalten ihre volle Leistung nur bei einem Schützen mit nahezu perfekter Technik.

...weiterlesen "Soviel kostet eine wirklich gute Bogensport-Ausrüstung für Freizeit-Bogenschützen"

Die Schaumstoffscheibe Hügi DELUXE ist eine echte alternative zu Ethafoam- und sogar Stramit-Scheiben. Man kann sie fertig in drei verschiedenen Größen kaufen. So sehen diese aus gepressten Spezialschaumstoffflocken bestehenden Scheiben aus:

Dazu braucht man dann noch einen passenden Ständer:

Oder man macht es wie die Mitglieder der neu gegründeten Bogensportabteilung des SV Grün Weiss Süntel e.V., kauft bei Bogensport Deutschland einen großen Stapel Ersatzschaumstoffstreifen in der Größe 130 x 27 cm und baut dann die Scheiben einfach selbst.

...weiterlesen "Luxus-Selbstbau-Scheiben mit Hügi-Schaumstoffstreifen"

Cordovan-Leder gilt als das hochwertigste Leder überhaupt. Es ist aber auch sehr teuer. Dies liegt zum einen am sehr aufwändigen Herstellungsprozess, der auch heute noch sehr viel Handarbeit erfordert.

Cordovan-Lederstücke (schwarz und dunkelbraun)

Ein weiterer Grund für den hohen Preis ist die ausschließliche Verwendung von Häuten aus der Hinterpartie von Pferden, den sogenannten Kruppen. Pro Pferd können nur jeweils zwei ovale Stücke gewonnen werden, die etwa die Größe eines DIN-A3-Blattes haben.

Diese Hautbereiche sind stärker als die übrigen und daher ideal als Material für Fingertabs (und für Schuhe) geeignet.

Im Gegensatz zu "normalem" Leder wird bei Cordovan-Leder die Aasseite (also die Hautinnenseite) zur Deckseite verarbeitet. Diese von Natur aus recht rauhe Seite wird solange bearbeitet, bis sie völlig glatt und porenlos ist. Dadurch entwickelt sich auch der typische Cardovan-Glanz.

Der gesamte Gerb- und Bearbeitungsprozess dauert etwa 6 Monate. Erstmals praktiziert wurde die spezielle Bearbeitung in der spanischen Stadt Córdoba - daher leitet sich (vermutlich) auch die heutige Bezeichnung dieses begehrten Leders ab.

Heute stellen nur noch sehr wenige Firmen Cordovan-Leder her. Der Marktführer ist die Firma Horween mit Sitz in Chicago. Das folgende Video bietet Ihnen einen schönen Einblick in die Lederfabrikation:

Was macht Cordovan-Leder so besonders?

  • Es ist sehr widerstandfähig
  • Es ist stark wasserabweisend
  • Es hat einen hohen Fettgehalt
  • Es hat einen besonders feinen Glanz

Gerade die ersten beiden Punkte machen Cardovan-Leder besonders geeignet für Fingertabs für Bogenschützen.

Wir von Bogensport Deutschland freuen uns, Ihnen ab sofort Cordovan-Lederstücke anbieten zu können. Damit können Sie - ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt - das Leder Ihres Fingertabs selbst ersetzen.

Die Stücke sind ca. 10 x 10 cm groß und 2 mm dick. Lieferbar sind sie in den Farben schwarz und dunkelbraun. Das braune Leder ist etwas steifer als das schwarze. Bestellen können Sie direkt in unserem Online-Shop - hier klicken!