Springe zum Inhalt

Der richtige, zu Ihnen passende  Bogensport-Trainer kann Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten als Bogenschütze zu verbessern. Wer auf Dauer Spaß und Erfolg im Bogensport haben möchte, braucht - zumindest zeitweise - einen ausgebildeten Trainer. Doch woran erkennen Sie einen guten Trainer?

1. Gute Trainer haben gutes Bogensportwissen

Ein guter, ausgebildeter Trainer verfügt über ein solides Wissen über das Bogenschießen. Dazu gehören Kenntnisse über Anatomie, Sicherheit, Material, Sportpsychologie, Bogen- und Stilarten sowie natürlich die Technik des Schussablaufes. Der Trainer muss in der Lage sein, Fehler im Schussablauf zu erkennen und Tipps zur Korrektur zu geben. Um Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer optimalen Ausrüstung zu helfen, sollte ein guter Trainer sehr gute Materialkenntnisse haben.

Woher aber wissen Sie, ob ein Trainer die notwendigen Kenntnisse hat? Allen ausgebildeten Lizenztrainern der Bogensportverbände DSB (Deutscher Schützenbund e.V.) und DFBV (Deutscher Feldbogen Sportverband e.V.) verfügen über dieses Wissen. Alle Lizenztrainer des DFBV finden Sie hier.

2. Gute Trainer sind gute Kommunikatoren ...weiterlesen "5 Eigenschaften, die ein guter Bogensport-Trainer haben sollte"

Für meine Lizenztrainerprüfung beim Deutschen Feldbogen Sportverband (DFBV) e.V. hatte ich einige Hausaufgaben zu erledigen. Jetzt, nachdem ich meine Prüfung bestanden habe, sind dieses Ausarbeitungen ja eigentlich überflüssig geworden. Da ich es aber zu schade finde, diese Texte einfach so dem Reißwolf zu überantworten, werde ich sie ab heute nach und nach hier veröffentlichen.

Eine Aufgabe war, den eigenen Schußablauf zu beschreiben. Mit eigenen Worten, ohne dazu irgendwelche Fachliteratur zu Hilfe zu nehmen. Klingt einfach, ist aber nicht wirklich. Versuchen Sie es doch auch einmal!

Persönlicher Schussablauf von Martina Berg

Ich soll also meinen Schussablauf beschreiben – mit eigenen Worten, ohne irgendwelche Fachbegriffe aus der Fachliteratur. Schwierig, da ich selber bereits an zwei Fachbüchern für Bogenschützen mitgeschrieben habe... 🙂

Ganz am Anfang meiner Bogner-Karriere: noch mit Handschuh und Jagdrecurve - Foto: © Bert Mehlhaff

Okay – jetzt also ganz einfach und ohne Bogensport-Fach-Chinesisch:

...weiterlesen "Mein persönlicher Schussablauf – beschrieben ganz ohne „Fach-Chinesisch“"

F.O.C. bezieht sich auf Pfeile im Bogensport und ist eine Abkürzung, die "Front of Center" bedeutet. Der F.O.C. beschreibt die Distanz des Schwerpunktes von der Pfeilmitte in Prozent.

Ein Beiter Balance Clip im Praxiseinsatz

Ein kleines, aber praktisches Hilfsmittel um den F.O.C. zu ermitteln, ist der Beiter Balance Clip. Um den Schwerpunkt eines Pfeiles zu bestimmen, wird der Pfeil in den Balance Clip eingerastet und dann auf eine ebene Fläche gestellt. Jetzt verschieben sie den Pfeil solange innerhalb des Clips, bis der Pfeil ausbalanciert ist. Das ist eine ziemliche "Fummelei", bei der Sie nicht so bald die Geduld verlieren sollten.

...weiterlesen "Der F.O.C. im Bogensport – was ist das und wie bestimmt man ihn?"